Am 21.02.2001 unter dem Synonym
´ichbinnichtmehrjungundichbrauchedasgeld (F V D)´
im Gästebuch von Ebenda entdeckt


"vor meinem Fenster faengt es an sich zu bewegen.
Ein neuer tag nimmt seinen Tageslauf..
Einer mehr an dem ich aufstehen muss.
Um irgendtwas zu tun gegen den Schmerz.
Das Stechen im Kopf, das Stechen im Herz,
treibt mich nur tiefer in den Kummer rein.
Und tiefer.
Ins alleinesein.
Tiefer.
Ueberall sind Menschen in den Strassen.
Kenn ich nicht, gehoere nicht dazu.
Frage mich zu wem ich denn gehoere -
und wenn wer zu mir spricht,
hoer ich nicht zu.... ein Auge sieht den Himmel offen,
der verspricht uns etwas blaues,
der Wind geraet in einen Taumel,
die Wolken kippen um ins Graue..... Verstaerker.
Jeder geschlossene Raum ist ein Sarg.... Verstaerker.
Vor einem Blatt das unbeschrieben vor mir liegt und Fragen stellt,
wie ich dem Blick derer entkam die mich durch ihn fuer sich erzeugen.
Kann ich ohne mich zu beugen in ihm leben
oder wachs ich lebenlang in ihn hinein?
Ein Gegen stand der im Begriff ist loszulegen
, fragt sich, was ich in aller Welt verloren hab.
I killed Nature with the Groove,
als ich mich gestern aus ihr sprengte....
Deutschland, deutschland hoerst du mich?
Heute Nacht, da komm ich ueber dich.
So geraet alles aus den Fugen in Bewegung,
angel inzwischen Tuer und Angel stelle ich mich ins Blaue rein synthetisch her.
Wo einmal nichts war graebst du im Kopfstand deine Schaechte,
malst du in Heimat Blut und Boden dir auf Erden einen Himmel....."

Zitate von Jochen Distelmeyer als Widmung fuer Ebenda