Nachtrag zu REX CLUB 25.01. Paris


So gegen 12.30 am füllte sich schlagartig das REX. Die Leute müssen wohl wissen, wann Sie am besten erscheinen, um nicht lange auf Ihren Star zu warten. Eigentlich wollte Markus Nikolai bereits gegen 12am anfangen. Aber er ließ auf sich warten. Durch einen technischen defekt hat sich sein Auftritt "etwas" nach hinten verschoben.
Um 2:oo h ertönten dann die ersten souligen minimalistischen Techno House-Klänge. Glitzernd und mit einer Leichtigkeit hat er dem Pariser Publikum den Kopf verdreht. Er wurde regelrecht wie ein Popstar abgefeiert. Menschenmassen haben sich vor seinem Mischpult versammelt und Songs wie "Bushes", "Superstar" und "Passion" lauthals mitgesungen. Eine unausweichliche Stimmung und Spannung hat einen immer wieder auf die Tanzfläche gebracht. Selbstverständlich hat Seņor Nikolai seine Vocals selbst gesungen. Seine Sängerin Clair Dietrich und Markus Nikolai gaben ein sehr charmantes Duo ab. Claire Dietrich ist spätestens bei "Bushes" jeglichen Fan ins Blut gehuscht. Seine aktuelle LP "back" erschienen auf "Perlon" (www.mad-net.de/perlon/mailus.html - leider noch under construction), ist ein Killer. Kaufen! Nach ca. 1 1/2 h war`s dann vorbei. Und nun konnten sich die Residents Ark und Feadz austoben. Hierbei handelte es sich straight um knallharten Techno-House, der an diesem Abend nicht so ganz was für meine Ohren war.
Der Abend im REX ging ziemlich nach vorne los, was allerdings weniger am REX lag. Das REX kommt schon teilweise ziemlich großraumdisco-mäßig rüber und ist mit seinen Ideen einfach plump. Recht kühle einfallslose Videoanimationen a la Frankfurt-style. Und warum Sie von 11pm bis 02am HipHop gespielt haben, verstehe ich immernoch nicht. Ich werde dem Club aber auf jeden Fall noch mal eine Chance geben, denn das Angebot dort läßt jeden Housefan das Herz bluten. 31.01.01 Dimitri from Paris
.....noch Fragen? Leider hatte ich an dem Tag keine Zeit.

Für diejenigen, die mal in Paris das Nightlife auschecken wollen

Attention: Die Metro fährt nur bis um 1:oo h, man kommt jedoch vom REX unter der Woche ziemlich gut mit dem Taxi weg (was sonst wirklich nicht so einfach ist in Paris!!!).

p`toile
Feb`01 Paris